Linden – Ebereschen – Allee

Bäume symbolisieren Schutz und Geborgenheit. So kennen und schätzen wir doch alle die schattenspendende Funktion unserer grünen Freunde. Bäume erzeugen nicht nur den für uns lebensnotwendigen Sauerstoff, sie bieten auch eine angenehme Atmosphäre und laden zum Verweilen unter ihnen ein. Wer Bäume pflanzt, denkt nicht kurzfristig, sondern auch an die zukünftigen Generationen. Schreiten Sie im Garten der Geheimnisse durch die königliche Allee bis hin zum Himmelbett!

Im Schatten der Linden- und Ebereschen Allee gelegen, nehmen sie den Besucher mit ihrem lieblichen Duft und dem angenehmen Farbenspiel gefangen. Kommen Sie zur Hortensienblüte, die im Sommer und auch noch im Spätsommer zu genießen ist.

 

“Rainer Maria Rilke” widmete dieser Blume folgendes wundervolle Gedicht:

WER NAHM DAS ROSA AN? Wer wußte auch, daß es sich sammelte in diesen Dolden? Wie Dinge unter Gold, die sich entgolden, entröten sie sich sanft, wie im Gebrauch. Daß sie für solches Rosa nichts verlangen. Bleibt es für sie und lächelt aus der Luft? Sind Engel da, es zährtlich zu empfangen, wenn es vergeht, großmütig wie ein Duft?

Oder vielleicht auch geben sie es preis, damit es nie erführe vom Verblühn. Doch unter diesem Rosa hat ein Grün gehorcht, das jetzt verwelkt und alles weiß.

 

Linden - Ebereschen - Allee 2